logo_tsve_web_gro.jpg

1. Verantwortlich für die Einhaltung der folgenden Regeln ist der jeweilige Übungsleiter
oder der Schlüsselverantwortliche, der die Sportstätte aufgeschlossen hat.

Der Verantwortliche hat die Beachtung der Infektionsschutzregeln durch die anwesenden
Personen ständig zu überprüfen und bei Zuwiderhandlungen unverzüglich Hausverbote auszusprechen.

2. Ziele der Schutzvorschriften sind die Reduzierung von Kontakten, der Schutz der Sportlerinnen
und Sportler vor Infektionen sowie die möglichst weitgehende Vermeidung von Schmierinfektionen
über Vehikel und Gegenstände.

Nach Möglichkeit sollten immer dieselben Personen eine Trainingsgruppe bilden. Jede Sportlerin und
jeder Sportler trägt sich in die ausliegende Anwesenheitsliste ein, um mögliche Infektionsketten
zurückverfolgen zu können. Die Anwesenheitslisten werden 4 Wochen im Hefter in der Küche aufbewahrt.
Der Verantwortliche gemäß Punkt 1 bestätigt die Richtigkeit der Angaben und die Einhaltung
des Infektionsschutzkonzeptes mit seiner Unterschrift.

Sportlerinnen und Sportler mit Symptomen einer COVID-19-Erkrankung, insbesondere einer akuten
Atemwegserkrankung oder einem akuten Verlust des Geschmacks- oder Geruchssinns sind aufgefordert,
die Sportstätte nicht zu betreten; d.h. zuhause zu bleiben.

3. Das Betreten der Sportstätte ist nur mit Mund- Nasenschutz- Bedeckung gestattet.

Eine Mund- Nasenschutz- Bedeckung schützt den Träger vor kleinen Speicheltröpfchen und
größeren Tröpfchen im Auswurf anderer Personen. Zudem verhindert er das Berühren
von Mund- und Nasenschleimhäuten mit kontaminierten Händen. Das Tragen einer Mund- Nasenschutz-
Bedeckung kann individuelle Schutzmaßnahmen, wie beispielsweise eine intensive Händehygiene,
bestenfalls ergänzen.

Flure und Treppen sind nur einzeln zu benutzen. Bei entgegenkommenden Personen ist auszuweichen
(Hinterausgang/ Teilflur Richtung Vereinsheim Fußball) bzw. zurück zu gehen.
Vorrang hat immer die eintretende/treppaufgehende Person.

Nach Möglichkeit sollen die Sportlerinnen und Sportler Desinfektionsmittel selbst mitbringen.


4. Kegeln ist grundsätzlich eine kontakt- und berührungslose Sportart. Die Sportlerinnen und Sportler
halten einen Mindestabstand von 1,5 m nach Möglichkeit ein und vermeiden Körperkontakt. 
Der Aufenthalt in der Sportstätte (Kegelbahn 350 m²) ist nur für die Zeit des
Trainings-/ Wettkampfbetriebes gestattet.


Es dürfen nicht mehr als elf Personen gleichzeitig auf der Kegelbahn sein. Während besonderer
Wettkämpfe können sich bis zu 17 Personen auf der Kegelbahn aufhalten unter Berücksichtigung
der Infektionsschutzregeln.

Die Sportlerinnen und Sportler nutzen ausschließlich eigene Handtücher/ Lappen für ihr Training.
(Kugel abwischen u.a.)  Die Kugelaufnahme soll im Wechsel erfolgen, so dass der Abstand von
1,5 m eingehalten werden kann.
Die Sportlerinnen und Sportler verwenden je Bahn immer die Kugeln gleicher Farbe.

Die bereitgestellten Kugeln und das Bedienpult sind bei jedem Bahnwechsel und nach Abschluss
der Trainingseinheit durch den Sporttreibenden feucht zu reinigen. Das Reinigungsmaterial wird
durch den Verantwortlichen gemäß Punkt 1 aus der Küche bereitgestellt.

Mindestens nach jeder Trainingseinheit wird eine Stoßlüftung (5- 10 Minuten) durchgeführt.
Die Lüftungsanlage ist mindestens auf Stufe 1 zu betreiben.

5. Die Nutzung der Umkleideräume und Duschen erfolgt ausschließlich einzeln.
Nach jeder Nutzung müssen Umkleideräume und Duschen von jedem Nutzer gereinigt werden.
Das Reinigungsmaterial wird durch den Verantwortlichen gemäß Punkt 1 bereitgestellt.

Die Nutzung der Küche zur Zubereitung von Essen und Getränken erfolgt ausschließlich einzeln
durch die gemäß Punkt 1 verantwortliche Person oder deren Beauftragter. Nach jeder Nutzung
müssen genutzte Oberflächen gereinigt werden. Essen und Getränke werden an die Tische gebracht.

6. Die Verantwortlichen gemäß Punkt 1 sind mit der täglichen Reinigung der Handkontaktflächen
wie Türklinken, Lichtschalter, Fenstergriffe, Tische und Stühle sowie Handläufe beauftragt.
Die Reinigung erfolgt mit Seifenlauge.

Die Verkehrsflächen und Toiletten werden wöchentlich gereinigt und desinfiziert.

7. Das Infektionsschutzkonzept des TSV Elstertal Bad Köstritz für die Nutzung der Kegelbahn
in der Kurt- Leopold- Sportstätte wird monatlich überprüft und ggf. angepasst.

Bad Köstritz, 27.07.2020

Vorstand

Joomla Template - by Joomlage.com